Cabrera Hugo Norberto, geb. 21.11.1977 in den die faken Adelsverleihungen begleitenden notariellen Urkunden, wenn man aber die auch in diesen Urkunden angebene DNI Nummer 26.136.714 in eine Suchmaschine eingibt, erscheint das Geburtsdatum 1. Januar 1977, ledig, wohnhaft in Machagai, Provincia El Chaco, Argentinien,  ist argentinischer Staatsangehšriger, Beruf: Hochstapler und "Adels"verkŠufer.

 

         Usurpierte Titel und PrŠdikate

Seine Kaiserliche u. Kšnigliche Hoheit Hugo I. de Rurikovich (His Imperial and Royal Highness Grand Prince and Grand Duke Hugo Norberto Cabrera Rurikovich Kubarev Š De Jure: Head of Name and Arms, Ruler of primogeniture and Lordships of the Princes of Russia and Kiev-XXVIII Grand Prince and Grand Duke of Moscow, LXXXI Š Grand Prince and Grand Duke of Kiev, LXXXIII Š Grand Prince of Novgorod, LXXX Š Large Prince of Smolensk, XXIII, Grand Prince of Vladimir, Kazan and Astrakhan, XXXIIPrince and Grand Duke of Tver, XVI Š Prince of Zvenigorod, XXXVI Š Prince of Gallich-Volhynia, XXIII Š Grand Duke of Uglich, LXX Š Grand Prince Duke of Pereyaslavl, LXXVI Š Great Prince and Duke of Rostov, LXXV Š Prince of Murom, LXXV Š Sir Duke of Pskov, LXXVIII Š Duke of Polotsk, XXIX Š Grand Duke of Yaroslavl, XLIII Š Mr Grand Duke of Ryazan, XIX Š Byzantine Prince , LXX Š Kubara Principe (Kubarev) XXII Š Grand Duke of Lithuania, XXIX Š Prince of the House of Glinski, of inheritance rights: Š Prince of the Holy Roman Empire, Prince Royal of France and Prince Royal of Denmark, a descendant of the House Royal of Sweden, Duke of the Royal House of Romania, Herzog von Murau, Earl, Viscount Lord of Cabrera and other territories by descent in Spain).

        Fake Ritter Orden: http://www.knightsofmalta.name/protettore.php
 Der echte Malteser Orden ist dieser hier: Malteser Orden (echt) Wikipedia Ÿber den echten Orden: http://de.wikipedia.org /wiki/Souver%C3%A4ner_Malteserorden Die in diesen beiden Links aufgefŸhrten Personen vor allem den Grossmeister Seine Hoheit und Eminenz, FraÕ Matthew Festing, FŸrst und Gro§meister des SouverŠnen Ritter- und Hospitalordens des Hl. Johannes von Jerusalem, von Rhodos und von MaltaŅ findet man natŸrlich nicht bei obigem Faken Orden. Beim echten Malteser Orden wird der Grossmeister auf Lebenszeit gewŠhlt. Er muss ein Profess-Ritter sein, d.h. die MšnchsgelŸbte abgelegt haben, was bedeutet auch unverheiratet zu sein.
Bei dem obigen Faken Orden, es gibt noch eine ganze Reihe mehr, sind die "Grossmeister" immer nur auf ein paar Jahre gewŠhlt.
Noch ein paar Links zu diesen faken Orden, teilweise mit echten Adeligen aber usurpierten Titeln, teilweise mit total fakem Adel:
http://www.chivalricorders.org/orders/self-styled/selfsty1.htm

Hier eine Liste von faken Malteser (Johanniter) Orden:

http://www.orderstjohn.org/selfstyle/osjgml.htm


        Fake-Typus

Hochstapler/BetrŸger, der versucht Leuten vorzumachen, er stamme Ÿber DNA von den Rurikiden ab und sei somit der legitime Herrscher Ÿber Russland. Der letzte Ÿber Russland regierende  Rurikid starb 1612 im Mannesstamme aus und die Krone ging an das Haus Romanov. Wenn auch eine Reihe von russischen und polnischen FŸrstengeschlechtern als Seitenzweige der Rurikiden angesehen werden kšnnen, so vermutet man zwar ein DNA dieses ausgestorben Hauptstammes, aber da bis jetzt noch keine Proben an den sterblichen †berresten entnommen werden durften, ist es unmšglich zu behaupten von diesen regierenden Rurikiden abzustammen. Selbst, wenn dieses eines Tages mšglich sein sollte, so wŠre das immer noch kein Nachweis einer Ē Ÿber legitime Ehen Č verfolgbare Nachkommenschaft ; denn die kann nur urkundlich nachgewiesen werden.

Dieser Argentinier Ē nobilitiert Č auf Grund dieser usurpierten Abstammung, wobei dies angeblich gratis sei; aber er verlangt 1.500 US$ fŸr Registrierungskosten beim argentinischen Justizministerium. Dies ist Humbug, denn Argentinien ist eine Republik und kennt keinen Adel und weiter, solche Taxen Ÿbersteigen keine 100 Pesos, also etwa 25 US$. Cabrera ist wie gesagt Argentinier und nicht der Chef und SouverŠn irgend eines Staates. Hier seine D.N.I. (Documento Nacional de Identidad): 26.136.714, Nummer, die er seit seiner Geburt hat und in diesen Papieren fŸhrt er nur den Namen Hugo (Norberto) CABRERA. Er lŠsst seine "Nobilitierungen" notariell "beurkunden" und zwar von einer Notarin in Quitilipi einem Ort etwas mehr als 100 km entfernt von seinem Heimatort Machaguai. Obwohl es in Machaguai fŸnf Notare gibt, lŠsst er es in einem anderen Departement 100 km entfernt machen. Meine Spekulation ist, in seinem Heimatort ist er als Spinner bekannt, also macht er es dort wo man ihn nicht kennt. Rechtlich ist dieser Akt ohne legale Konsequenzen (Auskunft von meinem Notar in Mar del Plata), da Argentinien als Republik keinen Adel kennt, aber er kann somit seinen Kunden vormachen, dies sei die Registrierung beim argentinischen Justizministerium. Dieser Akt hat ihm tatsŠchlich etwa 750 bis 1000 Pesos gekostet, aber nicht die 1.500 US$, die er dafŸr verlangt. Im Internet kann man Ÿber einen weiteren Fake finden, dass es 800 Pesos gekostet hŠtte.

Inzwischen erfuhr ich aus spanischen Hofkreisen, dass der Cabrera sich vom spanischen Kšnig hat anerkennen lassen wollen und wurde dort natŸrlich vom Chef des kšniglichen Hauses sowie dem MarquŽs de la Floresta als Cronista-rey de armas de Castilla y LŽon als lŠcherlich abgewiesen. Hier die Fantasie "Genealogie" des Cabrera, dessen "Stammvater" ein 1591 gestorbener noch nicht neun Jahre alter Zarevich aus der Rurikiden Dynastie ist. TatsŠchlich kennt er in seiner "echten" Genealogie nur seine Mutter aber nicht einmal seinen unbekannten Vater und alles andere dort aufgefŸhrte ist auch fake, denn sein Grossvater mŸtterlicherseits war bei Geburt der Mutter 74 und dessen Frau 61 ;). Weitere ErklŠrungen dazu: http://alfreds-paradoxien.blogspot.com/

Hier weitere Beweise zu den BetrŸgereien dieses Menschen.

Facebook und andere Profile:

http://www.facebook.com/home.php#!/profile.php?id=100001949664286

http://un-gaid.ning.com/profile/HRIHHugoCRurikovich

Historische und zum ADN fŸhrende Links:

http://en.wikipedia.org/wiki/Rurikovich

Unter folgendem Link eine lange Liste aller Personen mit einem Test bei denen die Ruriks vermutet werden, aber kein Cabrera, kein Rurikovich und kein Kubarev:

http://freepages.genealogy.rootsweb.ancestry.com/~mozhayski/teksty/ydna.html

http://www.familytreedna.com/public/rurikid/

Liste der russisch-polnischen FŸrstenhŠuser die auf die Rurikiden zurŸckgehen

Hier eine Forums Diskussion: http://forum.alexanderpalace.org/index.php?topic=12432.0

Boecker auf seinem Slanderblog will hiermit beweisen, dass Cabrera von den Ruriks abstammt. Nur dieser Screenshot zeigt nicht den Cabrera, sondern einen anderen Russen, der von Cabrera anerkannt wurde und wohl den Namen Rurikovich-Kubarev fŸhrt. Das in diesem Bild Titel angegeben werden ist kein Beweis, dass er diese Titel wirklich hat, bekanntlich bekam er sie von Cabrera. Ausserdem ist dies kein Nachweis von den letzten Regierenden abzustammen und es fehlt vor allem der urkundliche Nachweis einer legitimen in einer gŸltigen Ehe gezeugten Nachkommenschaft. Weiter ist er einer von Hunderttausenden, wohl ein Grossteil der Mittel- oder sogar WesteuropŠer wird sich auf die Rurikiden zurŸckverfolgen kšnnen. Wenn wir allein dieses Bild anschauen, jeder dort erwŠhnte kšnnte nach der Logik Boeckers, des Cabreras und anderer sich legitimer Thronfolger von Russland nennen. Googlen Sie "Valery Kubarev" und Sie kšnnen sich totlachen, Artikel meistens in Englisch.


Hier nun etwas sehr interessantes und lustiges. Wie man aus folgendem Screenshot sehen kann hat Cabrera vier Sšhne, der Šlteste und sein "Erbe" heist Luis Daniel:

Nun dieser "Erbe" sagt von seinem Vater, er sei ein Faker und schlimmer BetrŸger ( su "padre" era un farsante y vil mentirosoÉ). Es ist in Spanisch und sehr weit unten in der Diskussion.
http://elmundosegunyorch.blogspot.fr/2008/10/potencias-emergentes-i-rusia.html



ZurŸck
ZurŸck zu Boecker